SALZBURG MUSEUM
MOZARTPLATZ 1
5010 SALZBURG


T +43-662-62 08 08-0
F +43-662-62 08 08-720
E office@salzburgmuseum.at


Ausstellungen 2017 im Salzburg Museum

Das Ausstellungsprogramm 2017 ist vor allem bestimmt durch die Kooperation mit dem Musée du Louvre in Paris: Noch bis 16. Jänner 2017 läuft in Paris unter dem Titel „Geste Baroque. Collections de Salzbourg“ die vom Salzburg Museum zusammengestellte Ausstellung mit Werken zum süddeutsch-österreichischen Barock, zum größten Teil aus den Sammlungen des Salzburg Museum.
Einige Spitzenwerke daraus, nämlich die bedeutendsten Gemälde der Barockkünstler Paul Troger, Johann Michael Rottmayr und Martin Johann Schmidt, genannt Kremser Schmidt, werden im Anschluss an die Pariser Schau unten dem Titel „Troger, Rottmayr, Kremser Schmidt – Bildgeschichten für Salzburg“ im Nordoratorium des DomQuartier in Salzburg von 24. Februar bis 15. Oktober zu sehen sein. Damit ist das Salzburg Museum wieder einmal Gast im benachbarten musealen Rundgang um den Residenzplatz. Und im Sommer 2017 folgt in der Kunsthalle des Salzburg Museum die Ausstellung des Musée du Louvre, die unter dem Titel „ART ROYAL – Meisterzeichnungen aus dem Louvre“ Spitzenwerke der Grafik aus dem Besitz König Ludwigs XIV. präsentieren wird.

Weitere Ausstellungen sind Themen wie dem 75. Todestag von Stefan Zweig unter dem Titel »Ich gehöre nirgends mehr hin!« Stefan Zweigs »Schachnovelle« – Eine Geschichte aus dem Exil von 3. März bis 28. Mai oder dem Jubiläum „Reformation500“ (in Kooperation mit der Spängler Bank von 28. Oktober 2017 bis 28. Jänner 2018) gewidmet. 

Den topografischen Salzburg-Motiven in Gemälden und Grafiken des Malers der Donauschule, Albrecht Altdorfer, geht die Ausstellung „Albrecht Altdorfer in Salzburg" in der Neuen Residenz ab 21. Juli nach. Und eine Präsentation im Panorama Museum widmet sich dem Thema „Kultur erben. Stadt erhalten!“ ab 20. Jänner. 

In der Kunsthalle des Salzburg Museum wird am 16. März die Ausstellung „ÖsterreichBilder“ eröffnet: Auf Einladung der Republik Österreich hat der Fotohof das Konzept eines großangelegten Fotoprojekts ausgearbeitet, das unter Einbindung zahlreicher FotografInnen einen umfassenden dokumentarischen Blick auf Österreich ermöglichen soll. Eine Kooperation mit den Salzburger Osterfestspielen, die auf die Gründung dieses Festivals und die damit verbundene Aufführung der „Walküre“ von Richard Wagner im Jahr 1967 reflektieren, ist die Ausstellung „WalküRE“, die in der Gandolph-Bibliothek aufgebaut und am 8. April eröffnet wird. Und ab Herbst ist eine monographische Ausstellung über den Salzburger Künstler Lois Renner geplant: „Lois Renner und Salzburg“ von 6. Oktober 2017 bis 28. Jänner 2018.

Im Volkskunde Museum wird erneut die erfolgreiche Ausstellung „Der Salzburger Landesanzug – Tradition, Manifest, Symbol“ von 1. April bis 1. November präsentiert.

Das Team des Spielzeug Museum bereitet für das besonders erfolgreiche Haus an der Bürgerspitalgasse eine Märchen-Ausstellung vor, die unter dem Titel „Es war einmal“ mit einem Aktionstag am 21. Oktober eröffnet wird.

 

 

Salzburg Museum