SALZBURG MUSEUM 
Mozartplatz 1
5010 Salzburg

im Stadtplan anzeigen


T +43-662-62 08 08-777
F +43-650-300 7567
Mag. Natalie Fuchs


Keltenmuseum Hallein

Das Keltenmuseum Hallein ist eines der größten Museen für keltische Geschichte und Kunst in Europa. Auch die Urgeschichte Salzburgs und die Stadtgeschichte Halleins werden hier lebendig. Die Kombination aus eisenzeitlichen Gräberfeldern, Siedlungsflächen und dem Salzbergbau auf dem Dürrnberg ist einzigartig in Europa. Begehbare Stollen, Einblicke in Grabkammern, kunstvoller Goldschmuck – Kunst und Kultur der Kelten werden im Keltenmuseum Hallein erlebbar. Das absolute Highlight: Die 2.500 Jahre alte, keltische Schnabelkanne vom Dürrnberg mit ihren fabelwesenartigen Raubtieren und Dämonen. Darüber hinaus sind drei erzbischöfliche Fürstenzimmer aus dem Jahr 1756/57 und Objekte zur Geschichte Halleins und zum historischen Salzwesen zu sehen.

  • Keltenmuseum Hallein 2015 06.pdf
  • KMH Fassade.jpgDas Keltenmuseum Hallein – eines der größten Museen fĂĽr keltische Geschichte und Kunst in Europa. © Keltenmuseum Hallein, Andreas Hechenberger
  • KMH Fuehrung Grab.jpgDie Gräber-, Siedlungs- und Bergwerksfunde vom DĂĽrrnberg erlauben RĂĽckschlĂĽsse auf die Lebensweise der Kelten. © Keltenmuseum Hallein, Andreas Hechenberger
  • KMH Fuerstenzimmer.jpgIn den FĂĽrstenzimmern dokumentiert der älteste und umfangreichste Bilderzyklus zum Salzbergbau den Reichtum der Salzburger FĂĽrsterzbischöfe. © Keltenmuseum Hallein, Andreas Hechenberger
  • KMH Schnabelkanne.jpgDas absolute Ausstellungs-Highlight im Keltenmuseum Hallein: Die 2.500 Jahre alte, keltische Schnabelkanne vom DĂĽrrnberg mit ihren fabelwesenartigen Raubtieren und Dämonen. (Schnabelkanne, FrĂĽhlatènezeit, 2. Hälfte 5. Jh. v. Chr., Fundort: Hallein, DĂĽrrnberg, Bronze, Salzburg Museum) © Keltenmuseum Hallein, Andreas Hechenberger
  • KMH Urgeschichte.jpgDie Urgeschichte-Ausstellung „ZEITSPRĂśNGE – URSPRĂśNGE“ entfĂĽhrt die BesucherInnen in die Welt vor 10.000 Jahren. © Keltenmuseum Hallein, Peter Laub
  • KMH Urgeschichte Vermttlung Selfie mit Helm.jpgFĂĽr Kinder wurden museumspädagogische Vermittlungsprogramme zur Urgeschichte-Ausstellung entwickelt, die die Faszination fĂĽr die Magie der ersten menschlichen Spuren im Land Salzburg wecken sollen. Wie beispielsweise das Programm „Schlagzeilen fĂĽr die Titelseite“, fĂĽr die man natĂĽrlich ein sensationelles Foto braucht… © Keltenmuseum Hallein, Andreas Hechenberger
Salzburg Museum